BÜHNE
— Auswahl

 

  • KARL VALENTIN IN CONCERT
    Regie: Erwin Leder
    Rolle: Karl Valentin
    am Klavier: Walter Baco
    Academia Arte, Wien
    2021
  • BARON KARL - DIE ERSTE WIENER SANDLEROPERETTE (Musik: Nino Holm, Klaus Kofler, Libretto: Nino Holm)
    Regie: Robert Persché
    Rolle: Baron Karl
    Metropol Wien, Matzleinsdorfer Kirche & Theater Forum Center, Wien
    2021
  • CHARIVARI (Johann N. Nestroy)
    Regie: Peter Gruber
    Rolle: Krügl, Wirt
    49. NESTROYSPIELE SCHWECHAT
    2021
  • BETH HA CHAIJM - SZENEN VOM ALBERTINAPLATZ
    (zum 90. Geburtstag von Conny Hannes Meyer)
    Regie: Hahnrei Wolf Käfer, Erwin Leder
    Rollen: durchgehend verschiedene
    ERSTES WIENER LESETHEATER im SITTL
    2021
  • anlässlich des COVID-19 Auftrittsverbots für Künstler*innen:
    HEUTE BESUCHE ICH MICH SELBST - hoffentlich bin ich zu Hause (Karl Valentin)
    Regie: Erwin Leder
    Rolle: Karl Valentin
    47. NESTROYSPIELE SCHWECHAT & HOTEL REGINA, Wien
    2020
  • WOHNUNG ZU VERMIETEN (Johann N. Nestroy)
    Regie: Peter Gruber
    Rolle: Heuschreck
    47. NESTROYSPIELE SCHWECHAT
    2019
  • ZU EBENER ERDE UND ERSTER STOCK (Johann N. Nestroy)
    Regie: Peter Gruber
    Rolle: Schlucker
    46. NESTROYSPIELE SCHWECHAT
    2018
  • LEAR (Aribert Reimann)
    musikal. Leitung: Simone Young
    Regie: Karoline Gruber
    Rolle: Narr
    Hamburgische Staatsoper
    2014
  • Kopf im Rachen der Natur (Joachim J. Vötter)
    Regie: Hubsi Kramar
    Rolle: Schriftsteller
    Off Theater, Wien
    2013
  • AHAB! (Steven Melillo)
    Musik: Stephen Melillo, Francis McBeth, Alfred Reed
    Text: Herman Melville
    musikal. Leitung: David L. Gilson
    Regie: Erwin Leder
    Rolle: Ahab
    Bodensee-Werft Friedrichshafen
    2013
  • LEAR (Aribert Reimann)
    musikal. Leitung: Simone Young
    Regie: Karoline Gruber
    Rolle: Narr
    Hamburgische Staatsoper zum 333-jährigen Jübiläum
    2012
  • Der Zerrissene (J. N. Nestroy)
    Regie: Ursula Ruhs & Daniel Pascal
    Rolle: Krautkopf
    Sommerfestspiele Schloss Traun
    2011
  • Zur Allgemeinen Überraschung (K. Valentin/E. Leder)
    Regie: Erwin Leder
    Rolle: Erwin Leder & Karl Valentin
    Theater Spielraum, Wien
    2011
  • Der Weltintendant (J. Vötter)
    Regie: Hubsi Kramar
    Rolle: Geistlicher
    3raum Anatomietheater, Wien
    2010
  • Schreber (Joachim J. Vötter)
    Regie: Hubsi Kramar
    Rolle: Dr. Flechsig
    3raum-anatomietheater
    2008, 2009
  • Umsonst - ein Lied zum Sonntag (K. Valentin/E. Leder)
    Regie: Erwin Leder
    Rolle: Karl Valentin
    36. NESTROYSPIELE SCHWECHAT, Nestroyfrühstück
    2008
  • Der Garten im Schrank (W. Rosenzweig)
    Regie: Warren Rosenzweig
    Rolle: Vater
    Jüdisches Theater Austria, Wien
    2006, 2008
  • Der Weibsteufel (K. Schönherr)
    Regie: Angelica Schütz
    Rolle: Der Mann
    Theater Forum Center, Wien
    2006
  • Der Lebende Adventkalender - 24 Kurzstücke zur Weihnachtszeit
    Regie: Hubsi Kramar, Rollen: Burschi, Guru
    Jugendstiltheater auf der Baumgartner Höhe, Wien
    2005
  • Kragenknopf und Uhrzeiger (Karl Valentin)
    Regie: Erwin Leder
    Rolle: Karl Valentin
    K1 in Traunreut am Chiemsee, Bayern 
    2005
  • Der Tod und das Mädchen (Ariel Dorfman)
    Regie: Katja Thost
    Rolle: Roberto Miranda, Arzt
    Theater Forum Center, Wien
    2005
  • Tschechov & Awertschenko Einakterabend
    Anton Tschechov:
    Über die Schädlichkeit des Tabaks
    Das Jubiläum
    Arkadij Awertschenko:
    Der Erfinder
    Ein glückliches Familienleben
    Regie: Bruno & Jenny Thost
    Rolle: Njuchin, Nikolai Nikolaijtsch, Der Erfinder, Pjotr
    Ateliertheater Wien
    2004
  • Der Traum eines lächerlichen Menschen (F.Dostojewskij)
    Regie: Erwin Leder
    Rolle: DER LÄCHERLICHE MENSCH
    Das Bach, Wien
    2004
  • Bedbound (E. Walsh)
    Regie: Nicolas Dabelstein
    Rolle: VATER
    Theater Turbine im "Theater im Künstlerhaus"
    2003
  • Pension Schöller (C. Lauffs)
    Regie: Viktoria Schubert
    Rolle: SCHÖLLER, Wald4tler Hoftheater
    2002
  • Der Traum eines lächerlichen Menschen (F.Dostojewskij)
    Regie: Erwin Leder
    Rolle: DER LÄCHERLICHE MENSCH
    Brotfabrik Bühne, Berlin
    2001
  • Der Traum eines lächerlichen Menschen (F.Dostojewskij)
    Regie: Christoph Frühwirth
    Rolle: DER LÄCHERLICHE MENSCH
    Monodram Burgruine Reinsberg 1999
  • Frühlings Erwachen (F. Wedekind)
    Regie: Alexander Kubelka
    Rolle: SONNENSTICH, Stadttheater Klagenfurt 1999
  • Lemminge (W. Muhr)
    Regie: Wolfgang Muhr
    Rolle: OBERST, dieTheater im Konzerthaus 1997
  • Der Talisman (J. N. Nestroy)
    Regie: Mischa Preissler
    Rolle: TITUS FEUERFUCHS
    Festspiele Heppenheim 1994
  • Weder Lorbeerbaum noch Bettelstab (J. N.Nestroy)
    Regie: Ilse Scheer
    Rolle: LEICHT, Jura Soyfer Theater 1993
  • Der Reigen (A. Schnitzler)
    Regie: Anton Nekovar
    Rolle: DER SOLDAT, Jura Soyfer Theater 1992
  • Es (Schönherr)
    Regie: Anton Nekovar
    Rolle: DER ARZT, Jura Soyfer Theater 1992
  • Der Bauer als Millionär (F. Raimund)
    Regie: Anton Nekovar
    Rolle: AJAXERLE, Stadttheater Baden 1991
  • Der Hausmeister (H. Pinter)
    Regie: Zoltan Deme
    Rolle: DAVIS, Theater am Auersperg 1991
  • Klassen Feind (N. Williams)
    Regie: Dieter Haspel
    Rolle: FETZER, Ensembletheater 1991
  • Einen Jux will er sich machen (J. N.Nestroy)
    Regie: Elfriede Ott
    Rolle: WEINBERL, Festspiele auf Burg Liechtenstein 1991
  • Moliere (Bulgakow)
    Regie: Dieter Haspel
    Rolle: BOUTON, Ensembletheater 1991
  • Zu ebener Erde und erster Stock (J. N.Nestroy)
    Regie: Elfriede Ott
    Rolle: JOHANN, Festspiele auf Burg Liechtenstein 1990
  • Nein,diese Aussicht! (W. Herbst)
    Regie: Conny Hannes Mayer
    Rolle: B, Wiener Festwochen
    im Schauspielhaus 1992
  • Die verlorene Weltreise (N. Silberbauer)
    Regie: Conny Hannes Mayer
    Rolle: SOHN, Studiobühne Villach 1990
  • Spiel ´s nochmal, Sam (W, Allen)
    Regie: Alfred Meschnigg
    Rolle: ALLEN und BOGART, Studiobühne Villach 1989
  • Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats ... (P. Weiss)
    Regie: Anton Nekovar
    Rolle: JAQUES ROUX, Stadttheater Baden 1989 Siel's noch mal
  • Jacobowsky und der Oberst (F. Werfel)
    Regie: Anton Nekovar
    Rolle: BRIGARDIER, Stadttheater Baden 1988
  • Lumpazivagabundus (J. N. Nestroy)
    Regie: Anton Nekovar
    Rolle: ZWIRN, Stadttheater Baden 1987
  • Cyranode Bergerac (E. Rostand & P.Kohout)
    Regie: Anton Nekovar,Rolle: RAGUENAU & KAPUZINERPATER
    Schloss Weikersdorf, Niederösterreichischer Theatersommer 1987
  • August, August, August (P. Kohout)
    Regie: Anton Nekovar
    Rolle: STALLMEISTER, Theaterzelt Modlisch-Mühle 1986
  • Lulu (Die Büchse der Pandora & Erdgeist by Frank Wedekind)
    Regie: Anton Nekovar
    Rolle: RODRIGO, Moulin Rouge Wien 1986
  • George (E. Bond)
    Regie: Walter Hiller
    Rolle: GEORG, Hernalser Stadttheater 1985
  • Aufhoher See (S. Mrozek)
    Regie: Walter Hiller
    Rolle: DER SCHMÄCHTIGE, Hernalser Stadttheater 1985
  • Häuptling Abendwind (J. N. Nestroy)
    Regie: Alf Kraulitz
    Rolle: BIBERHAHN, Metropol 1985
  • Die Geschichte vom Soldaten (A. Ramuz & I. Strawinsky)
    Regie: Heinz Holecek
    Rolle: TEUFEL, Festival Schallaburg 1985
    und "Festival Gars/Kamp1987"
  • Der Barometermacher auf der Zauberinsel (F. Raimund)
    Regie: Adi Berg
    Rolle: HASSAR, Theaterring 1983
  • Die Schelmenstreiche des Scapin (J. P. Moliere)
    Regie: Bernd Palma, Debut als SCAPIN, Theaterring 1977

 

 

Eigene Stücke und Bearbeitungen

  • LederlichvalentiM – Monologe, Dialoge und Lieder von Karl Valentin
    arrangiert, inszeniert und gespielt von Erwin Leder
    Ybbsiade 1990, Neuinszenierung 2001
  • Der Traum eines lächerlichen Menschen (F.Dostojewskij)
    neubeartbeitet, inzeniert und gespielt von Erwin Leder,
    Brotfabrik Bühne Berlin a.o.-s, 2000
  • Kragenknopf & Uhrzeiger - Monologe, Dialoge und Lieder von Karl Valentin
    arrangiert,inszeniert und gespielt von Erwin Leder, Ybbsiade 1989,
    Neuinszenierung 2000
  • Göttermorphosen (nach "Die Metamorphosen des Ovid", neu von Marcus Thill)
    Regie: Erwin Leder & Marcus Thill, BRG XX, Wien, 1998

 

Neues über KARL VALENTIN:

  • KARL VALENTIN IN CONCERT
    mit Erwin Leder und Walter Baco (Klavier)
    Oktober 2021 in der Academia Arte, 1090 Wien
  • UMSONST - Ein Lied zum Sonntag
    Valentinaden, Matinee, 2008, Kultursommer Schloss Rothemühle

in Vorbereitung:

  • DER FIRMLING (Karl Valentin)
    mit Lotte Leitner & Erwin Leder, 2022

 

LESETHEATER:

  • Erstes Wiener Lesetheater
    über 300 Mitwirkungen und Verantwortungen seit 1992

 

INSZENIERUNGEN:

  • Das Medusenhaupt (B. Vian)
    Als Lesetheaterbearbeitung im Ensembletheater 2004
  • Kille Kille Geschichten (E. W. Heine)
    Krimi, Gusel und Erotik vom Feinsten des unterschätzten Ausnahmeautors; 2006
  • Von Denen Vampiren
    Historische & literarische Berichte, Lyrik & Prosa über Vampirerscheinungen von der Antike bis heute; 2006
  • Wiener Splitter
    Monologe und Szenen v. Josef Zuck-Geissler, 2007, Literaturhaus Wien
  • Bauen ist eine Lust
    Geschichte, Sprüche, Gedichte und Bräuche des Bauwesens, 2007, Wirtschaftkammer Wien, Landesinnung Bau, Wien
  • Wann ist ein Augenblick voll?
    Aphorismen der Natur entnommen und auf den Menschen in sprachlich verdichtete Wortbilder verfasst
    von Frederik Frans Mellak
    Wortbild: Eszter Hollósi und Erwin Leder
    Harfe: Gerhard Hufnagel
    2007
  • Geschlossene Gesellschaft (J. P. Sartre)  Siebenstern Wien, 2008
  • Mord´sg´schicht´n
    Spannendes, Heiteres & Gruseliges aus der Kriminalgeschichte mit Babsi Kaudelka, Kawo Reland und Erwein Leder , Wiener Festwochen 2008
  • u.v.a.

Zahlreiche solistische Leseprojekte im deutschsprachigen Raum („Gruselkabinett“, „Erotik pur“, „Dame und Schwein“, „Texasgirl und Mutzenfifi“, „Spring Cleaning“, „Einbruch in die Freiheit“ etc.)


Erwin Leder ist Sprecher, unterrichtet Sprechtechnik seit 2005; zahlreiche Hörspiele und Lesungen erschienen in österreichischen und deutschen Sendern, Jingles, Werbung und Texte in verschiedenen öffentlichen und privaten Einrichtungen.

HÖRBÜCHER: 

  • SCHATTEN IM LICHT (Texte missbrauchter Kinder - ein Hördokument für HAPPY KIDS, 2006)
  • WÖRTER, DIE DER NACHT GEHÖREN (Joachim Joe Vötter), 2011, Buch: ISBN: 978-3-9502761-0-7
  • TOTLEBENDIG (Bruno Würtenberger), Free Spirit MMedia Prods., 2018
  • ICH LEBTE MIR UND MEINER SEELE WAHR - Gedichte eines Widerständigen (Leopold Fischer), Karl Fischer Eigenverlag & Verlag Innsalz, 2020, ISBN: 978-3-200-07238-1
  • ABSCHIED DES TRÄUMERS - WINTERLICHE REISE - SOMMERLICHER NACHTRAG (Peter Handke), Hörbücherei des BSVÖ, 2021, erscheint im September 2021

 

KABARETT

  • MIT UNS NET! (von Günter Zäuner, Inszenierung: Erwin Leder)
    mit Erwin Leder & Günter Zäuner, 1983-84
  • G´SCHÜTTELT UND G´RÜHRT (von Ingrid Jantzen, Musik: Richard Matula, Inszenierung: Erwin Leder)
    mit Ingrid Jantzen und Richard Matula; Kulisse Wien, 2005

 

MUSIK

  • PURPLE WAVE
    Rock, Rockjazz, Funk, 1971 - 75, dm & perc,  eigene Lyrik und Prosa
  • EARTH SHIP
    Funk & Fusion, 1995 - 97, dm & perc, eigene Lyrik und Prosa
  • DRAHDIWABERL
    member; choreographische und literarische specials, 2005-09
  • BROTHERS
    Musikvideo mit ASCENDING, 2005

andere Musikproduktionen:

  • SILVERRAIN
    Bandprojekt mit Kaspar Herzblut; Choreographie, drums, 2009
  • FALLING FROM GRACE
    Musikvideo mit Agnes Milewski, Buch & Regie, 2009